Zertifizierter Trainer für Resilienz und Burn-Out-Prophylaxe

Wir sind das Ergebnis unserer Gedanken – wir sind Schöpfer!

„Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.”
(Marc Aurelius 161-180 n. Chr.). Eigentlich Zeit genug, diesen Satz nicht nur zu verstehen, sondern auch zu leben. Aber nur 3% der Bevölkerung erreichen ihre Ziele! Warum ist dies so? Was machen diese Menschen anders?
Mit dem Geist verhält es sich so wie mit einem Fallschirm: Er nutzt nur, wenn er sich entfaltet. Gedanken haben die Tendenz sich zu verwirklichen. Nutzen Sie diese Wahrheit, indem Sie Ihre Gedanken kontrollieren.
Jeder Mensch hat eine Kraft in sich: Die Kraft des geistigen Bildes.
Das zu trainieren, nennt man Mentales Training. Mit Mentalem Training erreichen Sie körperliche, geistige und seelische Entspannung. Mentales Training zielt vor allem auf die Modellierung erwünschter und zielgerichteter Gedankenmuster ab.

Mentales Training – gekoppelt mit körperlicher Entspannung arbeitet gezielt mit Visualisierungstechniken. Dadurch werden Potentiale freigesetzt, die Intuition weiter entwickelt.
Trainer für Resilienz und Burn-Out-Prophylaxe unterstützen ihre Kunden dabei, herauszufinden, mit welchen inneren Bildern sie genau an ihr Ziel gelangen.

EINSATZMÖGLICHKEITEN für Trainer:
Burn-Out-Prophylaxe und Nachsorge
Resilienz
Leistungssport
Allgemein Ziele erreichen
Unterstützung von Heilungsprzessen

INHALTE der Ausbildung:
Grundlagen der Freudschen Theorie
Visualisierungstechniken
Entspannungstechniken
Arbeit mit dem gelenkten Tagtraum
Gestaltung und Durchführung von Phantasiereisen
Suggestionstechniken
EFT -Emotional Freedom Technic

Während der Präsenz-Module zum zertifizierten Trainer für Resilienz und Burn-Out-Prophylaxe sammeln Sie zunächst einmal eigene Erfahrungen. Sie haben Zeit, das Gelernte zu reflektieren und umzusetzen. Unterstützt werden Sie durch einen Studienbrief sowie praktische Übungen in der Gruppe mit Feedback.

Der Ausbildungs-Ort und Dauer: ein Modul 14 Tage an der Sommerakademie in KORFU

Die Zertifizierung besteht aus einem kurzen Kolloquium und einer 20-minütigen praktischen Arbeit am letzen Tag der Weiterbildung.

Leitung der Ausbildung: Dr. phil. Klaus Biedermann

 

Feedback:

„Der Bankenmarkt ist von vielen Einflüssen geprägt. Ein verändertes Kundenverhalten, immer stärke regulatorische Anforderungen und eine abnehmende Ertragslage fordern die Banken in zunehmenden Maße. Dadurch erhöht sich auch der Druck auf die Mitarbeiter. Dies erfolgt direkt über einzelne Zielvorgaben, aber auch aus der Empfindung und Wahrnehmung von Außen. Die Stellung des Berufsbildes in der Öffentlichkeit, die Publikationen von Verbraucherverbänden, die Berichterstattung im Internet oder in den Tageszeitungen vermitteln ein überwiegend negatives Bild.  
Aus diesem Grund sind die Anforderungen an die Führungskräfte enorm gewachsen. Meiner Meinung nach reichen die „traditionellen“ Führungsinstrumente nicht mehr aus und es rücken die systemischen, lösungsfokusierten Ansätze immer mehr in den Vordergrund. Darauf aufbauend ist der Mentalcoach ein weiterer wichtiger Baustein. Einerseits bringt er für die Führungskraft die Selbsterfahrung, die notwendig ist auf seine Mitarbeiter zuversichtlich zu zugehen. Andererseits werden Instrumente zur Standortbestimmung und Entwicklung des Mitarbeiters vermittelt. Wie im Sport, wo der Skifahrer vom Trainer mental auf den Slalom vorbereitet wird, wird dem Mitarbeiter von der Führungskraft der Umgang mit seinem gestressten Umfeld vermittelt. Außerdem zeigt die Ausbildung Möglichkeiten auf, wie Blockaden des Mitarbeiters gelöst werden können.  
Die Ausbildung lebt vom unerschöpflichen Erfahrungsschatz von Dr. Klaus Biedermann und der ausgesprochen wirksamen Methodik. 

Oliver Brandhuber
Vorstand